Tobias Albrecht bei den Multivan Kitesurf Masters!

Tobias Albrecht ist in diesem Jahr zum zweiten Mal bei den Multivan Kitesurf Masters gestartet. Der 18jährige Hamburger erzählt uns, wie er zu den Kitesurf Masters gekommen ist und wie er die Saison erlebt hat:

„In diesem Jahr bin ich zum zweiten Mal in der Disziplin Freestyle gestartet. Freunde haben mich überredet, einfach mal mitzukommen und bei den Kitesurf Masters teilzunehmen. 
Leider konnte ich aus zeitlichen Gründen in diesem Jahr nicht bei allen Tourstopps mitmischen und in der Endwertung haben mir wichtige Punkte gefehlt.

Jan Burgdörfer & Tom North im Interview!

Hallo Jan, hallo Tom. Euch beide sieht man bei den Multivan Kitesurf Masters meist zusammen. Wie lange seid ihr schon befreundet? 

Jan: Befreundet sind Tom und ich seit dem Sommer 2011, in dem wir zusammen mit dem Kiten angefangen haben. Auf dem Campingplatz in Born bei einem Fußballspiel sind wir ins Gespräch gekommen und haben erfahren, dass der jeweils andere einen Kitekurs machen wollte und entschlossen uns zusammen anzumelden. Seitdem geht es zusammen Kiten.

Jonas Ouahmid – Deutscher Meister im Freestyle der Junioren 2017!

Die Junioren hatten bei allen fünf Tourstopps der Multivan Kitesurf Masters die Gelegenheit entscheidende Punkte in der Disziplin Freestyle einzufahren.

Über die ganze Saison hinweg lieferten sich die beiden Ouahmid Brüder aus Kempten einen spannenden Kampf um den ersten Platz.

Das Multitalent Elias Ouahmid startete in allen drei Disziplinen und ist eher der Racer in der Familie, während der kleine Bruder Jonas die Freestyle Tricks und Sprünge optimal beherrscht. Somit setzte er sich stetig gegen seinen großen Bruder durch und sicherte sich somit auch in St.

Der erste Platz der Freestyle Damen geht verdient an Sabrina Lutz!

Sowohl in Usedom, auf Norderney, in Heiligenhafen, als auch in St. Peter-Ording gewann Sabrina Lutz mit 120 Punkten die Heats im Freestyle der Damen. Mit insgesamt 360 Punkten hat sie sich die Goldmedaille mehr als verdient. Leonie Finke wurde auf allen Tourstopps entweder Erste oder Zweite und lag immer nur einen oder zwei Punkte hinter der Ersten. Mit 356 Punkten insgesamt sichert Finke sich somit den zweiten Platz im Freestyle.

Das Rennen um den dritten Platz blieb bis zum finalen Tourstopp in St.

Platz 1 im Freestyle sichert sich Ben Hoffmann!

Bei vier der fünf Tourstopps der Multivan Kitesurf Masters Saison 2017 reichte der Wind für Freestyle aus. Die Freestyle-Herren hatten demnach direkt vier mal die Chance Punkte für die Gesamtrangliste zu sammeln. Ab drei Ergebnissen haben die Teilnehmer sogar die Chance ihr schlechtestes Ergebnis zu streichen. Ben Hoffmann und Tom Maurer wechselten sich jeweils mit ihren Platzierungen ab. Beide konnten an jeweils einem Tourstopp nicht teilnehmen und kommen deshalb insgesamt auf die gleiche Punktzahl von 354 Punkten.