foil-titelbild2

TOP-3 Kategorie FOIL !

Unangefochten an der Spitze: Florian Gruber. Der 23-jährige konnte 3 Tourstopps in der Racing-Disziplin Foil gewinnen und ist somit Deutscher Meister. Das Jahr hätte wohl nicht besser für den jungen Sportler aus Garmisch- Partenkirchen laufen können. Er sicherte sich neben dem Deutschen Meisterschaftstitel,  den ersten Platz in der Kategorie Foil beim Worldcup auf Fehmarn.

Den zweiten Platz innerhalb der Deutschen Meisterschaft belegt Andi Hanrieder, gefolgt von Frank Rosin. Beide konnten durch eine hervorragende und konstante Leistung überzeugen und sich so ihre Plätze sichern.

chronov2

Ozone Chrono V2 ULTRALIGHT

Superleichtes Tuch – superfrüher Fahrspaß – Die Chrono V2 UltraLight.

Während der Entwickung der Ozone R1V2 erfuhren die Entwickler eine generelle Leistungsverbesserung bei Verwendung des hierfür verwendeten, deutlich leichteren Tuches, welches bereits seit Jahren für die performantesten Snowkites eingesetzt wird, am eigenen Leibe.

Die Chrono V2 UltraLight kombiniert die beim R1V2 verwendeten qualitativ hochwertigen und superleichten Materialien mit dem bewährten Design und shape des Chrono V2.

Die UltraLight Version bietet eine solide Leistungssteigerung und deutlich verbesserte Flugeigenschaften im Vergleich zur regulären Chrono V2.

printexport-c-mediahouse-one-8581

Leonie Meyer im Profil

Leonie Meyer ist eine talentierte Sportlerin, die nicht nur in einem Bereich erfolgreich ist. Die 23-jährige ist schon bei diversen Segel Weltmeisterschaften und World Cups mitgefahren und konnte Top Platzierungen wie den 8. Platz beim Segel World Cup in Héyeres einfahren.

In diesem Jahr hat Meyer etwas Neues ausprobieren und startete bei den Kitesurf Masters in St. Peter-Ording und auf Norderney. Beide Events waren für die junge Sportlerin ein großer Erfolg.

Sie konnte sich in der Einzelwertung Foil der Frauen durchsetzen und sicherte sich bei beiden Tourstopps den ersten Platz.

sieger-freestyle

Die Freestyle Junioren 2016 !!!

Die Junioren im Freestyle haben im Sommer alles gegeben. Drei der Jungs sind besonders durch ihre starke und konstante Leistung aufgefallen. Wir stellen sie euch vor:

Janis Rummer konnte alle drei von drei Freestyle Sessions gewinnen und führt somit die Jahresgesamtrangliste an. Tom Maurer sicherte sich den zweiten Platz, machte Janis Rummer aber besonders in SPO Konkurrenz.  Jakob Kiebler vervollständigt die Top-3. Beim ersten Tourstopp sicherte er sich den zweiten Platz und verwies Tom Maurer auf den dritten Platz.