Kitesurf Masters 2017 starten in Ahlbeck auf Usedom

Die Kitesurf Masters starten im nächsten Jahr an neuen Ufern in die Saison. Die Kaiserbäder Ahlbeck · Heringsdorf · Bansin auf Usedom sind bekannt für ihre weißen, langen Sandstrände, ihre beeindruckende Bäderarchitektur, Wellnessurlaube und pure Verbundenheit mit der Natur. Der perfekte Spot, um die neue Saison der Deutschen Meisterschaftsserie im Kitesurfen, die Kitesurf Masters zu starten. Vom 28. bis 30. April können die Besucher die vielen bunten Kiteschirme, den Lifestyle der Kitesurfszene und das bunte Festival für die ganze Familie direkt im Seebad Ahlbeck genießen.

Die Insel Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands und zählt durch ihre fast 2000 Sonnenstunden zur sonnenreichsten Gegend Deutschlands. Das Ostseebad Ahlbeck besticht durch seine knapp 280 Meter lange Seebrücke, die älteste Seebrücke Deutschlands. In unmittelbarer Nähe werden die Wettkämpfe der Kitesurfer ausgetragen. Die Besucher können die Tricks, Sprünge und Positionskämpfe somit hautnah miterleben.

„Wir freuen uns sehr, mit den Kaiserbädern Ahlbeck · Heringsdorf · Bansin auf Usedom einen neuen Tourstopp für die Kitesurf Masters gefunden zu haben. Durch die im April vorherrschende Windrichtung aus Nord-Ost dürfen wir uns auf spannende Wettkämpfe direkt vor den Augen der Zuschauer freuen.“ so Matthias Regber (Choppy Water GmbH).

webexport-c-mediahouse-one-38562web

Die Kitesurf Masters sind die ranghöchste deutsche Meisterschaftsserie im Kitesurfen. Die Top-Stars der Szene treten in den Disziplinen Racing, Slalom und Freestyle gegeneinander an. Gestartet werden können die Wettkämpfe bereits ab zwei Windstärken. In Ahlbeck kämpfen die Teilnehmer um die ersten wichtigen Punkte auf dem Weg zum Deutschen Meisterschaftstitel 2017.

Neben der sportlichen Action auf der Ostsee erwartet die Besucher ein reichhaltiges Shopping- und Cateringangebot. Durch die direkte Anbindung an den Skatepark und Fußballplatz in Ahlbeck sind sportliche Aktivitäten auch außerhalb des Wassers garantiert. Für alle Kids und Junggebliebenen bietet außerdem der Pump Track eine gelungene Abwechslung. Auf der 70 Meter langen Holzskatebahn kann man sich durch pumpende Bewegungen über den Kurs manövrieren. Den krönenden Abschluss liefert das tägliche Bandfestival ab 20:00 Uhr auf der großen Eventbühne.