• Choppy Water

Multivan Kitesurf Masters feiern erfolgreiche Rückkehr nach Ahlbeck ­



Die Multivan Kitesurf Masters feierten in Ahlbeck auf Usedom eine erfolgreiche Rückkehr nach zwei Jahren Corona-Abstinenz. Trotz teilweise herausfordernder Wind- und Wetterbedingungen konnten sowohl in der Disziplin Slalom als auch im Big Air die Wettbewerbe durchgeführt werden. Die Kite-Elite bot den zahlreichen Zuschauern auf der Seebrücke eine tolle Action-Show.


Am Samstag kamen die Big Air Fahrer zum Zuge. Mit Sprüngen von über 15 Metern Höhe und bis zu 50 Metern Weite und anspruchsvollen Verdrehungen und Tricks, brachten die Athleten die Zuschauer in Ahlbeck zum Staunen. In der Herrenwertung siegte Florian Gruber aus Garmisch-Partenkirchen. Der Bayer war eigentlich primär wegen der Disziplin Racing angereist. Er ist Mitglied im Olympiakader des Deutschen Segler-Verbandes und hofft 2024 in Frankreich für Deutschland um eine Medaille kämpfen zu können. In Ahlbeck zeigte er, dass er aber auch im Big Air Spitzenleistungen zeigen kann.

Ich freue mich, dass ich hier in Ahlbeck dabei sein konnte! Wegen meiner internationalen Verpflichtungen ist das sonst gar nicht so einfach. Wenn man dann als Foiler noch zeigt, dass man springen kann, ist es natürlich umso besser“, sagt Florian Gruber. Auf dem zweiten Platz folgt Borja Vellon aus Spanien vor Jendric Burkhardt aus Barßel in Niedersachsen. Heiko Student aus Oststeinbek und Fiede Bausewein aus Nürnberg komplettieren die Top-5.


Bei den Damen setzte sich Gina Bihn aus Mönchengladbach vor Katarina Salandova aus Tschechien und Anett Student aus Oststeinbek durch. „Mega! Ich bin super glücklich über meinen Doppelsieg! Auf Big Air habe ich natürlich spekuliert. Aber dass ich dann bei meinem ersten Slalom auch noch ganz oben stehe, ist natürlich der Hammer. Es war toll, endlich mal wieder hier in Deutschland alle Fahrer zu treffen. Ich freue mich auf die nächsten Tourstopps der Multivan Kitesurf Masters“, sagt Gina Bihn nach ihrem Doppel-Triumph. Bei den Youth U19 liegt Fabian Frick vor Noah Scholz und Mats Clasen. Alle drei kommen aus Cuxhaven und trainieren dort bei den Cuxkitern e.V..


Im Slalom konnte sich nach insgesamt sechs Wettfahrten Jendric Burkhardt durchsetzen. Mit drei Laufsiegen und 5.10 Punkten präsentiere er sich in hervorragender Form. „Das war für mich ein Saisonauftakt nach Maß! Die Bedingungen waren echt tricky. Aber ich kam damit ganz gut klar. Jetzt hoffe ich, bei den kommenden Veranstaltungen meine Position verteidigen zu können“, sagt Jendric Burkhardt. Der zwischenzeitige Spitzenreiter Heiko Student liegt mit zwei Laufsiegen und 6,40 Punkten nur knapp dahinter. Auf dem dritten Platz folgt Fabian Frick, der mit fünf zweiten Plätzen eine konstant starke Leistung zeigte. Frick ist damit auch bester Youth U19 vor Noah Scholz, der in der Gesamtwertung auf dem vierten Platz liegt. Mats Clasen liegt in der Youth U19 Wertung auf Platz drei. Gina Bihn siegt nicht nur im Big Air, sondern auch im Slalom. Sie ist nicht nur beste Dame, sondern belegt auch einen beeindruckenden fünften Platz im Gesamtfeld. Anett Student ist zweite Dame vor Katerina Salandova aus Tschechien.


Nach vier Tagen ziehen die Veranstalter eine ausgesprochen positive Bilanz: Der Mix aus spektakulärem Sport am Strand und auf dem Wasser, buntem Catering und Markttreiben auf der Promenade und Partys mit Livebands am Abend war ein echtes Veranstaltungshighlight für Ahlbeck. Viele Zuschauer boten eine attraktive Kulisse für die Auftaktveranstaltung der deutschen Spitzenserie.


Wir freuen uns, dass wir mit den Multivan Kitesurf Masters endlich wieder in Ahlbeck zu Gast sein durften. Die Kaiserbäder bieten einen würdigen Rahmen für die deutsche Spitzenserie im Kitesurfen. Die mondäne Bäderarchitektur und das bunte Kitesurfequipment ergänzt sich perfekt. Die Unterstützung durch die Partner vor Ort ist sehr gut, sodass wir gerne im kommenden Jahr wiederkommen“, so Matthias Regber von der Agentur Choppy Water, die für die Organisation der Multivan Kitesurf Masters zuständig ist.


Die Planungen für die kommende Saison laufen bereits an. In diesem Jahr wird der nächste Tourstopp der Multivan Kitesurf Masters vom 03. bis zum 07. August in Heiligenhafen stattfinden.



162 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen