• Choppy Water

Teilnahme an Multivan Kitesurf Masters SPO ohne Quali möglich


Gute Nachrichten, für alle, die gerne am Saisonhighlight der deutschen Spitzenserie in St. Peter-Ording teilnehmen wollten aber bisher aufgrund der strengen Meisterschaftsordnung des DSV nicht die Möglichkeit hatten: Ab sofort kann sich grundsätzlich jeder für die Multivan Kitesurf Masters in SPO anmelden. Bisher galt, dass man im Qualifikationszeitraum eine Mindestanzahl an Wertungen bei Ranglistenregatten erzielt haben musste. Aufgrund der Corona-Situation gab es aber im Qualifikationszeitraum überhaupt nur zwei Ranglistenveranstaltungen: SPO 2021 und Ahlbeck/Usedom 2022. Heiligenhafen durfte nicht als Qualiregatta gewertet werden, da die Regatta nach dem Meldeschluss für SPO lag.


Dies gilt sowieso nur für die Disziplin Racing. Slalom wurde 2022 und 2021 nicht durchgeführt und Big Air wurde als neue Disziplin bei den Multivan Kitesurf Masters eingeführt. In diesen beiden Disziplinen war eine DM deshalb nach den OV der DVS nicht möglich. In der Disziplin Racing haben viel zu wenige Fahrer hinreichend Wertungen um in der Summe genug Teilnehmer für eine gültige DM zu erreichen. Aus diesem Grund wird in SPO anstelle einer DM eine Bestenermittlung 2022 durchgeführt.


Auch wenn dies für die Fahrer, die gerne um einen offiziellen DM-Titel des DSV gefahren wären bedauerlich ist, hat es doch für die große Masse der Fahrer erhebliche Vorteile. Da die strengen Regeln für die DM-Wertung entfallen, dürfen nun grundsätzlich alle interessierten Kiter an den Multivan Kitesurf Masters SPO teilnehmen. In den Disziplinen Slalom und Racing sind auch noch Reststartplätze vorhanden. Die Vorhersagen sieht für diese beiden Disziplinen vielversprechend aus.


Wer sich noch kurzfristig für eine Teilnahme entscheidet, kann sich auf der offiziellen Website der Multivan Kitesurf Masters für den Saisonhöhepunkt anmelden.

424 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen