Besucherrekord bei furiosem DM-Finale der Multivan Kitesurf Masters in Sankt Peter-Ording

August 19, 2018

 

Nach fünf actiongeladenen Veranstaltungstagen ging am Sonntag das Finale der Multivan Kitesurf Masters in Sankt Peter-Ording zu Ende. Strahlende Sonne und Wind zwischen drei und sechs Windstärken ermöglichten spektakuläre Kitesurf-Wettbewerbe an allen fünf Veranstaltungstagen. Über 80.000 Besucher sorgten für eine tolle Kulisse für die Kite-Elite und stellten einen neuen Besucherrekord für die Veranstaltung dar.

Im Freestyle gewann der Hamburger Marian Hund das Finale in Sankt Peter-Ording vor Linus Erdmann und Ben Hoffmann. Im Kampf um den prestigeträchtigen DM-Titel konnte Hund damit zu Erdmann aufschließen. Punktgleich liegen beide am Ende der Saison an der Spitze der Gesamtwertung. Aufgrund der Tiebreak-Regelung sichert sich Linus Erdmann aber den Titel „Deutscher Meister Freestyle 2018“. Marian Hund kann sich punktgleich über den Vizemeister-Titel freuen. Auf Platz drei liegt Ben Hoffmann.

Bei den Damen hatte Sabrina Lutz eine hervorragende Saison. So hätte die Hamburgerin beim wichtigen Finalevent schon extrem schlecht fahren müssen, um bei ihrer Mission Titelverteidigung zu scheitern. Durch einen Sieg im abschließenden Damen-Freestyle sicherte sie sich aber sowohl den Veranstaltungssieg als auch den mittlerweile elften DM-Titel im Freestyle. Leonie Finke kann sich über den Vize-Meistertitel in der DM-Wertung freuen. Die Top-3 vervollständigt die Neueinsteigerin Merle Mönster.

In der Youth U-19 Wertung liefert der erst 15-jährige Jonas Ouahmid eine optimale Saisonleistung ab. Mit fünf ersten Plätzen bei fünf Tourstopps sichert er sich verdient den Deutschen Meistertitel. Auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung fährt Julian Hein. Den dritten Platz erkämpft sich Jan Burgdörfer.

Im Racing lieferte Florian Gruber eine fast perfekte Saison ab. Der Garmisch-Partenkirchener siegte bei allen Events außer dem Tourstopp in Heiligenhafen, da er dort zur WM in Dänemark weilte. Auch beim Finale in Sankt Peter-Ording siegte er wieder überlegen. Damit ist Gruber Deutscher Racingmeister 2018. Jannis Maus, Adrian Geislinger und Jan Blaesild sicherten sich zwar bei der Finalveranstaltung die Plätze zwei bis vier. Ihnen fehlten aber die Punkte von vorhergehenden Events. Deshalb kann sich Elias Ouahmid aus Kempten über den Vizemeistertitel 2018 freuen. Julian Hein wird  überlegen Deutscher Meister in der Youth-U19 Division vor Alexander Ehlen und Jan Burgdörfer. Deutsche Meisterin wird Luisa Bodem.

In der Slalomwertung der Herren zeigt Florian Gruber sein ganzes Können. Er kann sich in dieser Disziplin bei allen Tourstopps durchsetzen und bringt nur erste Plätze in die Jahresgesamtrangliste ein. Damit ist ihm der Deutsche Meistertitel im Slalom sicher. Den Vize-Meistertitel sichert sich Elias Ouahmid vor Arne Bölts. Im Damenfeld kann sich Luisa Bodem in der Saisonwertung gegen ihre Konkurrentinnen behaupten. Ihr folgen Lea Höffkes auf Platz zwei und Annett Bremer auf Platz drei. Nach seinem Youth-DM-Titel im Racing kann Julian Hein sich auch im Slalom den Titel bei den Youngstern sichern. Tom North kann sich über den Slalom Youth Vizemeistertitel vor Alexander Ehlen freuen.

Im Rahmen des Kitelife Villages beteiligten sich fast dreissig Kitemarken an der Veranstaltung. Sie präsentierten das brandneue 2019er Material direkt auf dem Strand in Sankt Peter-Ording. Außerdem konnten die Freizeitkiter das Material direkt vor Ort kostenlos testen. An der Wasserkante waren hierfür auf über 800m Länge Verleihstationen der Hersteller aufgebaut. Über 1.500 Tester nutzten diese Möglichkeit und stellten damit auch für diesen Bereich einen neuen Rekord auf. 

Das Eventvillage der Multivan Kitesurf Masters ist auf eine Fläche von vier Fußballfeldern angewachsen. Den über 80.000 Besuchern wurde dort ein buntes Programm aus Shopping- und Präsentationsständen rund um die Welt des Kitesports geboten. Mit Yoga, Skatebahnen und diversen weiteren Funsportmodulen gab es auch ein umfangreiches Programm zum Mitmachen. Abgerundet wurde das ganze mit täglichen Eventparties bei denen Kiter, Fans und Besucher gemeinsam die Tage in der traumhaften Kulisse Sankt Peter-Ordings ausklingen ließen. 

Bei so vielen Superlativen und Rekorden überrascht, dass die Veranstaltung praktisch ohne negative Begleiterscheinungen ablief. Damit gelang abermals der schwierige Spagat, einen Megaevent in einer besonderen Location im Nationalpark Wattenmeer durchzuführen. Deshalb freuen sich alle Beteiligten schon auf das kommende Jahr, wenn das Finale der Multivan Kitesurf Masters wieder vom 21. bis zum 25. August in Sankt Peter-Ording stattfinden wird.

 

Ergebnisliste Racing

 

Ergebnisliste Slalom Herren

Ergebnisliste Slalom Damen

Ergebnisliste Slalom Junioren

 

Ergebnisliste Freestyle Herren

Ergebnisliste Freestyle Damen

Ergebnisliste Freestyle Junioren

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Impressum

 

Choppy Water GmbH
Brammersoll 2
24235 Stein

Geschäftsführer: Matthias Regber, Nicolas Wendelken, Merle Kittan
 

Amtsgericht Kiel HRB 5561
USt-IdNr.: DE 207 575 795

 

Tel.: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-20

Fax: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-10

 

E-Mail: event@choppywater.de

© 2014 Choppy Water I Impressum I Datenschutzerklärung