Kite Freestyle beim Multivan Summer Opening Sylt - Der Youngster fordert die Meister heraus

May 30, 2019

 

Der erste Tag des Multivan Summer Openings auf Sylt läutete die Saison mit spannenden Wettbewerben in der Disziplin Freestyle ein. Bei sechs bis sieben Windstärken und über zwei Meter hohen Wellen bot die Kite-Elite vor einer beeindruckenden Kulisse von mehr als 15.000 Zuschauern eine Megashow. In einem spannenden Finale konnte sich der amtierende Meister Linus Erdmann aus Hamburg durchsetzen.

 

„Das war ein Auftakt nach Maß!“ strahlte Matthias Regber vom Veranstalter Choppy Water GmbH. „Gleich am ersten Tag der Saison konnten wir die spektakulärste und anspruchsvollste Disziplin zeigen. Das Niveau bei den Multivan Kitesurf Masters ist im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gestiegen.“

 

Der Fokus im Starterfeld der Herren lag bei dem erst 17-jährigen Jonas Ouahmid aus Kempten, der obwohl er noch Jugendlicher ist, freiwillig bereits im Herrenfeld antritt. Der Youngster übertraf bei seinem Debüt alle Erwartungen und sicherte sich sensationell den 3.Platz. Lediglich zwei Deutsche Meister der Vorjahre konnten seine Ambitionen bremsen: Der Hamburger Ben Hoffmann überzeugte mit beeindruckenden Sprüngen und bewies, dass er sich derzeit in einer hervorragenden Form befindet. Platz 1 sicherte sich jedoch der amtierende Deutsche Meister im Freestyle, Linus Erdmann.

 

„Ich bin sehr zufrieden mit 6 gestandenen Sprüngen im Finale, konnte mich aber auch vorher schon gut auf die Bedingungen hier auf Sylt einstellen.“, so der Gewinner des ersten Tages. In dieser ersten Elimination ließ er sich seinen Sieg nicht nehmen und führte seine konstant guten Leistungen aus 2018 weiter fort. 

 

Bei den Damen konnte die amtierende Deutsche Meisterin ebenfalls an ihre gute Leistung aus 2018 anknüpfen. Mit ihrem Sieg am ersten Tag unternahm Sabrina Lutz aus Hamburg den ersten Schritt auf ihrer „Mission Titelverteidigung“. Knapp dahinter auf Platz 2 zeigte die Alina Kornelli aus Reicherbeuern eine starke Performance. Die 19-jährige hatte Deutschland 2018 bei den Youth Olympic Games im Kite Slalom vertreten. In dieser Saison nimmt sie an allen Disziplinen bei den Multivan Kitesurf Masters teil. Platz 3 sicherte sich die Hamburgerin Leonie Finke, die auch in diesem Jahr wieder zu den Topfavoriten zählt.

 

Im Starterfeld der Junioren setzte sich überraschend Neueinsteiger Jakob Bunzek aus Bargfeld-Stegen an die Spitze. Platz 2 erkämpfte sich der erst 15 Jahre alte Hamburger Timo Riemenschneider, der gemeinsam mit dem Drittplatzierten Jendric Burkhardt aus Barssel in diesem Jahr zu den Favoriten im Fahrerfeld der Junioren bei den Multivan Kitesurf Masters zählt. 

 

Für die kommenden Tage sehen die Windvorhersagen sehr vielversprechend aus. Bei drei bis fünf Windstärken werden dann wahrscheinlich auch die Disziplinen Slalom und Racing auf der Nordsee vor dem Brandenburger Strand gezeigt. Noch bis zum Sonntag sind die Multivan Kitesurf Masters beim Summer Opening auf Sylt zu Gast, bevor dann am Montag die Windsurfer das Ruder übernehmen.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Impressum

 

Choppy Water GmbH
Brammersoll 2
24235 Stein

Geschäftsführer: Matthias Regber, Nicolas Wendelken, Merle Kittan
 

Amtsgericht Kiel HRB 5561
USt-IdNr.: DE 207 575 795

 

Tel.: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-20

Fax: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-10

 

E-Mail: event@choppywater.de

© 2014 Choppy Water I Impressum I Datenschutzerklärung