Klarer Fokus auf Racing bei den Multivan Kitesurf Masters

November 7, 2019

Bei der Annual Conference des Weltsegelverbandes World Sailing wurde jüngst beschlossen, Kiteboarding bei den "World Sailing Youth World Championships 2021“ in La Hague (Niederlande) und bei den "Youth Olympic Games 2022“ in Dakar (Senegal) zu integrieren. Dabei wird bei den Youth World Championships dasselbe Format zur Anwendung kommen, wie es auch für die Olympischen Spiele in Paris 2024 geplant ist: Ein Staffelwettbewerb mit einem weiblichen und einem männlicher Athleten, die als Mixed Team antreten. Bei den Youth Olympic Games sind ebenfalls ein Teamwettbewerb, einzelne Medaillen für männliche und weibliche Starter oder sogar eine Kombination aus Team- und Einzelwettbewerb denkbar.
 

Auch wenn das endgültige Equipment zur Zeit noch nicht feststeht, weil die entsprechenden Prozesse bei World Sailing noch nicht abgeschlossen sind, wird erwartet, das dasselbe Equipmentformat der Olympischen Spiele in Paris 2024 (Formula Kite) bei allen Kiteboarding Events zum Einsatz kommt. Die Nutzung desselben Materials bei Olympischen Spielen, Youth Olympic Games, Youth World Championships und Regional Games wird als die nachhaltigste und kosteneffektivste Lösung für die nationalen Segelverbände aber auch für die Athleten gesehen. Dabei haben die jüngsten Events gezeigt, das das Formula Kite Material sowohl für Erwachsene als auch für jugendliche Athleten geeignet ist.
 

Auch in Deutschland wird das KIte Foiling immer beliebter. Deshalb ist es konsequent, wenn die Multivan Kitesurf Masters als nationale Plattform für Kitesurf Wettbewerbe die Strategie auch komplett umsetzen. Die Multivan Kitesurf Masters werden sich in der kommenden Saison auf die beiden Disziplinen Racing (Formula Kite) und Freestyle konzentrieren. Die Disziplin Slalom entfällt künftig. Aber da die meisten Athleten, die in der Disziplin Slalom angetreten sind auch im Racing oder Freestyle aktiv sind, ist die Streichung unkritisch.
 

Mit dieser stärkeren Fokussierung auf die Disziplin Racing soll auch den Wünschen der Athleten stärker entsprochen werden, die im gesamten Windfenster die Disziplin Racing austragen können sollen, auch um sich im Rahmen der nationalen Spitzenserie optimal auf internationale Meisterschaften vorbereiten zu können. In der Vergangenheit war es für die Regattaleitungen immer eine Herausforderung, alle Disziplinen im Rahmen einer Regatta zu realisieren. Teilweise musste dann bei stärkerem Wind die Disziplin Slalom angesetzt werden, um den Interessen dieser Teilnehmer gerecht zu werden. Zukünftig wird Racing die Kerndisziplin, die lediglich durch Freestyle ergänzt wird. Damit werden die Multivan Kitesurf Masters zu einer noch interessanteren Plattform für die deutschen aber auch für internationale Athleten.

Die Termine für die bisherigen Multivan Kitesurf Masters 2020 findest du hier...

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Impressum

 

Choppy Water GmbH
Brammersoll 2
24235 Stein

Geschäftsführer: Matthias Regber, Nicolas Wendelken, Merle Kittan
 

Amtsgericht Kiel HRB 5561
USt-IdNr.: DE 207 575 795

 

Tel.: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-20

Fax: +49 (0) 43 43 / 49 46 4-10

 

E-Mail: event@choppywater.de

© 2014 Choppy Water I Impressum I Datenschutzerklärung