• Choppy Water

Kent Faßbender führt in St. Peter-Ording


Nachdem sich die Kiter bei den Multivan Kitesurf Masters in St. Peter-Ording am Mittwoch noch in Geduld üben mussten, stand der Donnerstag ganz im Zeichen der Disziplin Racing. Sieben Wettfahrten konnten vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse gefahren werden. Der junge Schleswig-Holsteiner Kent Faßbender (Flysurfer, Ride Engine) erwischte dabei einen Auftakt nach Maß.


Kent Faßbender konnte die ersten vier Wettfahrten bei den Multivan Kitesurf Masters SPO 2022 gewinnen. In den folgenden drei Wettfahrten lief er stets auf Platz zwei ein. Nach sieben Wettfahrten kann jeder Fahrer seine schlechtesten beiden Ergebnisse streichen. In der Ergebnisliste kommt Faßbender so nach sieben Wettfahrten bei zwei Streichern auf 4,8 Punkte.


Auf dem zweiten Platz in der Racing-Ergebnisliste folgt Deury Corniel (Cabrinha). Er hatte mit einer Black Flag Disqualifikation einen denkbar schlechten Start in die Regatta. Danach kam er aber immer besser in Fahrt. Die letzten drei Wettfahrten konnte Corniel sogar gewinnen und brachte sich so in Schlagdistanz zum aktuell Führenden Faßbender. Mit 6,1 Punkten ist er komfortabler Zweiter im aktuellen Klassement.


Der dritte Platz scheint relativ sicher zu sein. Fiede Bausewein (Flysurfer, Levitaz) erreichte zwei mal Platz zwei und vier mal Platz drei. In der Gesamtabrechnung kommt er auf 13,0 Punkte.


Beim Kampf um die weiteren Top-5 Positionen geht es hingegen eng zu. Fünf Fahrer liegen hier praktisch Kopf an Kopf mit nur sechs Punkten Distanz. Besonderes hervorzuheben sind dabei Luisa Bodem (Flysurfer, Kite Elements) und Maya Kowa (Flysurfer, Kite Elements), die als beste Damen aktuell auf den Plätzen fünf und sieben liegen.


Neben den Wettbewerben auf dem Wasser lockte vor allem das gigantische Event-Setup und vielseitige Programm die Besuchermassen an den Strand in St.Peter-Ording. Tausende Kiter pilgerten in das Kitelife Village und begutachteten das neuste Kitematerial, das dort von den relevanten Marken präsentiert wird. Hunderte haben sich für das kostenlose Materialtesten angemeldet und probierten die Boards und Kites direkt vor Ort aus. Mehrere zehntausend Besucher strömten in das Eventvillage. Die Zeltstadt mit fast 100 Zelten bot nicht nur für Kitefans, sondern für die ganze Familie ein vielseitiges Programm.



Noch bis einschließlich Sonntag läuft der größte Kitesurf Event der Welt in St. Peter-Ording. Dann werden um 17:00 Uhr bei der Siegerehrung die Kitesurf Masters Champions 2022 gekürt.

749 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen