• Choppy Water

Multivan Kitesurf Masters Tourplan 2021



Im vergangenen Jahr hatte Corona den Ausfall der kompletten Tour der Multivan Kitesurf Masters verursacht und auch jetzt hat die Pandemie Deutschland noch fest im Griff. Jedoch hoffen für den Sommer alle auf eine Verbesserung der Situation. Deshalb laufen trotz aller Schwierigkeiten und Unsicherheiten die Vorbereitungen für die Multivan Kitesurf Masters 2021 auf Hochtouren. Die Choppy Water GmbH präsentiert als Organisator jetzt den Tourplan für die höchste nationale Regattaserie im Kitesurfen. Dabei stehen aktuell bis zu vier Tourstopps auf dem Plan.


Das Multivan Summer Opening Sylt kann aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Die Veranstaltung lockt alljährlich über 100.000 Besucher an den Brandenburger Strand in Westerland. Eine Großveranstaltung in dieser Dimension ist im geplanten Zeitraum über Himmelfahrt und Pfingsten unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Lage nicht durchzuführen. Deshalb wurde das Multivan Summer Opening nach Abstimmung mit dem Tourismus-Service sowie den Partnern und Sponsoren für dieses Jahr abgesagt. Für das kommende Jahr steht der Termin aber bereits fest: Vom 26. Mai bis zum 06. Juni 2022 soll Sylt dann endlich wieder zum Eldorado für die Surfer werden.


Das bedeutet aber nicht, dass es Pfingsten 2021 kein Kitesurfen gibt. Vom 22. bis zum 24. Mai soll in Kellenhusen an der Ostsee die 2021er Saison eröffnet werden. Erstmals werden im Rahmen dieser Veranstaltung Kitesurfer und Windsurfer in einer gemeinsamen Regatta antreten. Abwechselnd sollen Wind- und Kitesurfer in der Disziplin Racing auf die Regattabahn geschickt werden. Durch die gemeinsame Durchführung der beiden spektakulären Boardsportarten soll in diesem schwierigen Corona-Jahr die Chance auf offizielle Wettbewerbe für die Teilnehmer maximiert werden.


Noch in Abstimmung ist die Integration des Kitesurfens bei der Veranstaltung auf der Nordseeinsel Borkum, die vom 04. bis zum 06. Juni über Fronleichnam stattfindet. Auch hier könnte aber die Chance auf spannende Rennen in Kombination mit den Windsurfern bestehen. Die raue Nordsee stellt dabei besondere Herausforderungen für die Athleten dar. Von Borkum ganz im Westen geht es dann nach Ahlbeck auf Usedom ganz im Osten Deutschlands. Vom 02. bis zum 04. Juli gastiert die Kite-Elite in den „Dreikaiserbädern“ unmittelbar an der Grenze zu Polen. Ahlbeck ist bereits seit vielen Jahren fester Tourstopp für die höchste deutsche Kitesurfserie.


Das Kitesurf Masters Finale in Sankt-Peter-Ording wird dann wieder der alljährliche Saisonhöhepunkt sein. Die Multivan Kitesurf Masters in Sankt Peter-Ording gelten als eine der weltweit größten und bedeutendsten Events der Kiteszene. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Deutschen Meister im Kitesurfen gekürt. Parallel dazu findet auf dem endlosen Strand von Sankt Peter-Ording aber auch alljährlich die größte Kitesurfmesse und -Testveranstaltung der Welt statt. Alle relevanten Kitemarken nutzen diese Platform und präsentieren ihr brandneues 2022er Equipment. Die Kiter können im Rahmen des Festivals das Material kostenlos ausprobieren.


Alle Planungen sind natürlich grundsätzlich unter „Corona-Vorbehalt“. Es ist nicht auszuschließen, dass es zu Einschränkungen, Verschiebungen oder auch Absagen kommen könnte. Aber zumindest haben die Kitesurfer jetzt eine Planungsbasis und die Fans können den Events entgegenfiebern.


Eine Übersicht über alle Termine ist hier zu finden: www.kitesurf-masters.de/events

674 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen