• Choppy Water

Multivan Kitesurf Masters Ahlbeck: Spitzensport am Himmelfahrtswochenende

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Abwesenheit kehren die Multivan Kitesurf Masters vom 26. bis zum 29. Mai endlich wieder in das Ostseebad Ahlbeck auf Usedom zurück. Die Eröffnungsveranstaltung der deutschen Spitzenserie ist für die Disziplinen Racing, Slalom und Big Air ausgeschrieben. Neben den Wettbewerben direkt an der Ahlbecker Seebrücke locken die Multivan Kitesurf Masters mit Catering, Marktständen und allabendlichen Partys.


Die Regatta in Ahlbeck ist für die deutsche Kite-Elite die erste Möglichkeit, um Punkte für die offiziellen Ranglisten in den verschiedenen Disziplinen zu sammeln. Neben den deutschen Startern haben sich aber auch schon einige internationale Rider angemeldet. Sogar aus der Dominikanischen Republik reisen Athleten an, um das Teilnehmerfeld zu bereichern. Aktuell sieht die Windvorhersage extrem vielversprechend aus. Da für alle Tage sechs oder sogar mehr Windstärken angesagt sind, wurde ein erstes Warning für die Disziplin Big Air bekannt gegeben. Diese Disziplin wird im Standby ausgetragen. Nur bei geeigneten Bedingungen wird „Big Air Alarm“ gegeben. Dann machen sich die Könige der Luft auf den Weg, um Zuschauer und Jury mit waghalsigen Flügen von mehr als 10 Metern Höhe und 50 Metern Weite zu begeistern. Die endgültige Entscheidung wird kurz vor der Veranstaltung getroffen, wenn die Vorhersagen verlässlich genug sind.


Spektakulär geht es aber auch in den anderen beiden Disziplinen zu. Im Slalom starten die Fahrer in Gruppen und absolvieren dann einen durch Bojen markierten Parcours. Die bessere Hälfte qualifiziert sich jeweils für die nächste Runde bis im Finale um die Plätze auf dem Podium gekämpft wird. Im Racing starten alle Fahrer gleichzeitig. Wer als erstes die Ziellinie überquert, hat gewonnen. Dabei haben die Kiter über 15 qm große Mattenkites und schweben mit ihren Foilboards scheinbar schwerelos über dem Wasser. Dabei erreichen sie Geschwindigkeiten von über 60 km/h. Die Wettbewerbe finden direkt an der Ahlbecker Seebrücke statt, sodass die Zuschauer eine optimale Tribüne haben. Fachkundige Moderation stellt sicher, dass sich auch Landratten für die Kite-Action begeistern können.


Doch nicht nur auf dem Wasser ist über das Himmelfahrtswochenende bei den Multivan Kitesurf Masters in Ahlbeck für Unterhaltung gesorgt. An Land können die Besucher sich an den verschiedenen Cateringständen vor Ort stärken. Das Getränkeangebot reicht von deutschen Spitzenweinen des Weinguts Messer-Krämer, über frisches König Pilsener Bier bis hin zu leckeren Cocktails. Wer keine alkoholischen Getränke möchte, kann sich auf leckere Fritz-Limonaden freuen. Diverse Marktstände bieten ein buntes Angebot, dass zum Bummeln einlädt. Von Massagesitzen über Powerboards, bis hin zu Kleidung, Brillen und Schmuck gibt es ein vielfältiges Angebot.


An den Abenden lädt die Bühne der Musikmuschel in Ahlbeck mit einem attraktiven Musikprogramm zum Feiern ein: Den Auftakt macht am Donnerstagabend um 19:00 Uhr die Band „ALLES ROT - Silly Tribute Show“. Wer sich dort noch nicht genug ausgetobt hat, kann im Anschluss noch bei DJ-Musik tanzen bis die Füße glühen. Am Freitag gibt es ab 19:00 Uhr Livemusik von den „Atomic Playboys“ und auch am Samstag wird bei den Multivan Kitesurf Masters mit Live Musik von „TEST“ super Unterhaltung geboten.


Die Veranstaltung beginnt am Himmelfahrtsdonnerstag (26. Mai) und endet am Sonntag, 29. Mai, wenn um 17:00 Uhr die Sieger des ersten Tourstopps der Multivan Kitesurf Masters 2022 geehrt werden. Das tägliche Programm startet morgens um 10:00 Uhr und geht bis 23:00 Uhr.


Weitere Infos zu den Multivan Kitesurf Masters findet man auf der offiziellen Website: https://www.kitesurf-masters.de/usedom-2022


107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen